Das Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat einen Arbeitskreis gebildet, in dem auch Vertreter der Landwirtschaft mitarbeiten. Der Arbeitskreis hat die Aufgabe, die Landesregierung über die aktuelle Entwicklung der Digitalisierung in der Agrar- und Ernährungswissenschaft zu informieren und zu beraten. Das 20köpfige Gremium hat am 07.02.2019 erstmals getagt. Das nächste Treffen ist für den Juni 2019 vorgesehen. Nach einer Pressemitteilung des Ministeriums geht es vor allem um die Themen

  • Open Data in der Landwirtschaft,
  • digitale Anwendungen auf dem Feld oder im Stall unter Einschluss sog. Smart-Farming-Technologien für den Ackerbau und die Nutztierhaltung,
  • Vernetzung der in der Landwirtschaft anfallenden Daten.