Das fordert die Linke. In Frankreich sei das bereits seit einigen Jahren so. In der Landwirtschaft und auch im Gartenbau werde schwerpunktmäßig mit Pflanzenschutzmitteln gearbeitet und diese stünden nun einmal als Auslöser von Morbus Parkinson in der wissenschaftlichen Diskussion. Zumindest müsste das angeschobene Prüfverfahren durch den Sachverständigenbeirat zügig abgeschlossen werden.

Morbus Parkinson als Berufskrankheit im landwirtschaftlichen Bereich?