Die Landkreise Holzminden, Goslar und Uelzen sind künftig „Öko-Modellregionen“. In diesen Regionen wird nun die Umstellung auf eine ökologische Wirtschaftsweise besonders gefördert, insbesondere durch Landeszuschüsse.

Niedersachsen strebt an, den Anteil der ökologischen Betriebe bis 2025 auf rd. 10 % aller landwirtschaftlichen Betriebe zu steigern; das wäre gegenüber dem heutigen Stand eine Verdoppelung. Angestrebt wird in dem Zusammenhang auch der Aufbau von bäuerlichen Liefergemeinschaften für den Lebensmitteleinzelhandel (um dessen Nachfragemacht einzuschränken) und der Ausbau der Direktvermarktung auf dem Land.