Die Zulassungen von biologischen Pflanzenschutzmitteln in der EU sollen erleichtert und Fristen verkürzt werden. Auf Vorschlag der EU-Kommission haben die EU-Staaten am 10.02.22 neuen Regeln zugestimmt, um Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz zu fördern. Diese sollen sicherstellen, dass neue biologische Mittel, die Chemikalien ersetzen können, schneller auf den Markt kommen. Im November sollen die neuen Regeln in Kraft treten.

Die Maßnahme fällt unter die „Farm to Fork“-Strategie der EU-Kommission. Ziel ist es, den Einsatz chemischer Pestizide bis 2030 zu halbieren.