Laut Zeitungsberichten der Funke Mediengruppe will die EU-Kommission den Einsatz von Chemikalien in der europäischen Landwirtschaft drastisch reduzieren. Das gehe aus den Eckpunkten für eine neue EU-Agrarstrategie hervor, die im Frühjahr 2020 als Teil des „Green Deal“ beschlossen werden soll. Die Pläne sähen u.a. vor, den Einsatz von Pestiziden bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren. Auch für den Gebrauch von Düngemitteln sollten neue, noch nicht bezifferte Reduktionsziele festgelegt werden. Zudem wolle die EU-Kommission die Anwendung neuer Gentechniken bei Pflanzen fördern und die ökologische Landwirtschaft weiter ausbauen.

Die EU-Kommission wollte den Bericht bislang nicht bestätigen. Sie verwies auf den Fahrplan für ein klimaneutrales Europa, dem „Green Deal“, der am Mittwoch (11.12.2019) der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.